Wallis

Wallis

Patrick Hewer besuchte auch den Kanton Wallis. Dieser ist deutsch- und französischsprachig und liegt vollständig im Gebiet der Alpen im Südwesten der Schweiz. Ganz besonders angetan war er von Sitten, der Hauptstadt des Kantons, französisch Sion. Sitten ist geprägt durch sein mittelalterliches Stadtbild. In der Altstadt befinden sich nicht nur viele Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Notre-Dame-du-Glarier, sondern viele gemütliche Cafés, Restaurants und etliche kleine Geschäfte, die zum Kauf von Kunsthandwerk und Delikatessen einladen. Der beeindruckende Hexenturm erinnert an die Hexenverfolgungen im Mittelalter. Für Natur- und Bergfreunde bietet das Wallis ganz besondere Attraktionen. Da Patrick Hewer ein begeisterter Skifahrer ist, zog es ihn nach Zermatt am Matterhorn, um dort das gewaltige Skigebiet mit unzähligen Bergbahnen, Liften und rund 200 km Pisten zu erkunden. Auf dem Gletscher ist es immer schneesicher und auch im Sommer können die Abfahrten genutzt werden. Aber nicht nur der Skizirkus begeisterte ihn, sondern auch das Unterhaltungs- und Freizeitangebot des Skiortes. Viele gemütlich eingerichtete Hotels bieten den Gästen entspannende Wellness-Bereiche mit Schwimmbädern. An der Hauptstraße liegen die einladensten Cafés und Restaurants und zahlreiche Boutiquen, die sich nicht nur auf den Wintersport spezialisiert haben. Bei herrlichem Sonnenschein laden sowohl die urigen Hütten entlang der Pisten zum Einkehrschwung als auch auch viele Lokale im Ort zum Après-Ski ein. Saas Fee ist ein weiterer sehr bekannter und attraktiver Wintersportort im Wallis, der im Sommer auch zum Wandern und Bergsteigen einlädt. Das Wallis überrascht aber auch mit einer ganz anderen Seite, die auch Patrick Hewer vorher nicht bekannt war. Wegen seiner günstigen Lage zwischen den Walliser und den Berner Alpen, die die meisten Regenwolken abfangen entwickelte sich im unteren Wallistal mit nur 85 Regentagen im Jahr ein trockenes und warmes Steppenklima. Diesem besonderen Klima gedankt befindet sich hier das größte Weinanbaugebiet der Schweiz und die nördlichsten Safrankulturen Europas. So haben auch der Sommer und der Herbst seine Attraktionen im Wallis. Dazu kommen unzählige Freizeitangebote wie Mountainbiking, Wandern, Schwimmen in den Bergseen und gepflegte Golfclubs. Das Obergoms bietet ein einmaliges Wanderparadies mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Empfehlenswert ist der "Vier Quellen Weg" im Gotthardmassiv. Vom Wein war schon die Rede, doch das Wallis bietet noch weitere lukullische Köstlichkeiten. Bekannt und empfehlenswert ist der Walliser Raclette oder Bergkäse und eine ganz besondere Spezialität der Walliser Mutschli, ein Vollfett Halbhartkäse aus Rohmilch, der in einer Variante auch mit dem Walliser Safran verfeinert wird. Ein ganz besonderer Genuss zu jeder Brotzeit bietet das Walliser Trockenfleisch vom Rind im Pökelsalz.

Patrick Hewer empfiehlt ...