Tessin

Tessin

Begeistert berichtete Patrick Hewer von seinem Besuch des Kantons Tessin. Wie Patrick Hewer erzählte, ist Tessin ein Kanton, in dem das Italienische die Amtssprache ist und in welchem der überwiegende Teil der Bevölkerung italienisch spricht. Bellinzona ist der Hauptort des Kantons Tessin. Er nimmt eine Gesamtgrundfläche von knapp 3000 Quadratkilometern ein. Etwa 34000 Menschen leben im Kanton Tessin. Hier spricht man italienisch Der Kanton Tessin liegt auf der Südseite der Alpen und ist größtenteils von italienischem Gebiet umgeben. Ein Teil des Kantons Tessin ist bewaldet. Geprägt wird die Landschaft jedoch auch durch die beiden großen Seen: den Langensee und den Luganersee. Der Fluß Tessin, der dem Kanton seinen Namen gab, durchfließt ihn. Der Kanton Tessin ist in Bezirke untergliedert, die größtenteils den Tälern des Kantons entsprechen. Die Wirtschaft des Kantons wird durch den Tourismus dominiert. Die mediterrane Landschaft und die Präsenz talienischer Lebensart haben dazu beigetragen, dass der Kanton Tessin ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt geworden ist. Verkehrstechnisch wurde der Kanton Tessin erst durch die Vollendung des Sankt Gotthard-Bahntunnels, gegen Ende des 19. Jahrhunderts, an die übrige Schweiz angeschlossen. Charakteristisch für den Kanton Tessin ist außerdem der hier seit langem heimische Weinbau. Heute zählt der Kanton daher bereits zu den wichtigen Weinanbaugebieten in Europa. Neben Weinen werden hier vor allem auch regionaltypische Grappas produziert. Bekannt ist der Kanton Tessin außerdem für das alljährlich hier stattfindende Internationale Filmfestival von Locarno. Zu den Hauptorten des Kantons zählen Lugano, Bellinzona und Locarno. Bellinzona Bellinzona ist die Hauptstadt des Kantons Tessin und nach Lugano der größte Ort. In der Stadt leben etwa 17000 Menschen. Bellinzona nimmt eine Grundfläche von knapp 20 Quadratkilometern ein und liegt auf einer Höhe von 227 m über dem Meeresspiegel. Die Liste der Sehenswürdigkeiten und historischen Bauten von Bellinzona ist lang. Ein Teil der mittelalterlichen Bauten der Stadt zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bekannt und vielbesucht sind beispielsweise die Wehrmauer Murata und die Burgen Castelgrande, das Castello di Montebello und das Castello di Sasso Corbaro. Ebenso berühmt ist das hier befindliche Staatsarchiv des Kantons Tessin. Kulturelle Höhepunkte im Jahresverlauf sind das Piazza Blues Festival, auf dem alljährlich international bekannte Musiker vertreten sind und das inzwischen zehntausende Besucher anzieht sowie der traditionelle Rabadan, der seit mehr als 150 Jahren in der Stadt gefeierte Karneval. Auch für ihre sportlichen Ambitionen ist die Stadt bekannt. Ein regional berühmer Eishockeyclub, der GDT Bellinzona, ist hier heimisch und spielt in der 1. Liga.

Patrick Hewer empfiehlt ...

Grand Hotel Villa Castagnola au Lac

Grand Hotel Villa Castagnola au Lac

In Lugano empfiehlt Patrick Hewer das Grand Hotel Villa Castagnola au Lac: Das herrliche, am Ufer des Luganersees gelegene Fünfsterne-Resort ist ein bezauberndes Anwesen in einem privaten, subtropischen Park. Die prächtige Anlage war einst das Zuhause einer russischen Adelsfamilie und wurde 1885 in ein Hotel umgebaut. Das Grand Hotel Villa Castagnola au Lac wird wegen seiner ruhigen Atmosphäre, seiner Eleganz sowie seines diskreten und zuvorkommenden Service bewundert. Eine bezaubernde Oase, weit weg von der Hektik des modernen Lebens, ein idealer Ort, um es sich das ganze Jahr über gut gehen zu lassen.

Besuchen Sie Grand Hotel Villa Castagnola au Lac