Basel-Landschaft

Basel-Landschaft

Patrick Hewer berichtete begeistert von seinem Besuch im Schweizer Kanton Basel-Land. Dieser deutschsprachige Kanton ist, wie Patrick Hewer erzählte, im Nordwesten der Schweiz gelegen. Der Hauptort des Kantons ist Liestal, der bevölkerungsreichste Ort hingegen Allschwil. Die Grundfläche des Kantons Basel-Land beträgt 518 Quadratkilometer. Der Kanton ist Heimat für knapp 280000 Menschen. Der Kanton Basel-Land: flächenmäßig klein, dafür aber bevölkerungsreich Der Kanton Basel-Land gehört zu den kleinsten Kantonen der Schweiz. Im Osten grenzt der Kanton an den Kanton Aargau und an den Rhein, bildet also auf diese Weise einen Teil der Landesgrenze zu Deutschland. Der gesamte Kanton Basel-Land ist sehr dicht besiedelt und bildet einen der bevölkerungsreichsten Teile der Schweiz. Die offizielle Amtssprache des Kantons Basel-Land ist Deutsch. Der Kanton ist in autonome Gemeinden und Bezirke als selbständige Verwaltungseinheiten unterteilt. Innerhalb des Kantons haben sich zahlreiche bekannte Firmen angesiedelt, darunter auch Ronda und Novartis. Durch die malerische und imposante Juralandschaft des Kantons gilt er als eine der größten touristischen Attraktivitäten der Schweiz. Besonders beliebt sind die Römerstadt Augusta Raurica, die Eremitage von Arlesheim und der Aussichtsturm Schleifenberg in Liestal. Verkehrsmäßig ist der Kanton Basel-Land durch eine Bahnlinie und durch die Autobahn A2 gut erschlossen. Zu den größten und bevölkerungsreichsten Orten des Kantons zählen Allschwil, Reinach und Muttenz. Liestal: der Hauptort und Verwaltungssitz des Kantons Basel-Land Liestal, der Hauptort des Kantons und ungefähr 17 km von Basel entfernt gelegen, ist der Sitz mehrerer Behörden. Liestal nimmt eine Grundfläche von etwa 18 Quadratkilometern ein. Hier leben knapp 14000 Menschen. Zu den Sehenswürdigkeiten von Liestal gehören zahlreiche Bauten aus der Römerzeit und aus dem Mittelalter. So sind römische Gebäude, wie Landvillen und Wasserleitungen in ihren Grundformen noch erkennbar. Auch römische Mosaiken, Heizungen und Relikte einstiger landwirtschaftlicher Tätigkeit wurden in Liestal ausgegraben. Auch Teile der mittelalterlichen Stadtbefestigung von Liestal sind erhalten. Ferner ein ehemaliges Korn- und Zeughaus, das Rathaus und die reformierte Stadtkirche. Auch aus dem 19. Jahrhundert können verschiedene Bauwerke besichtigt werden, darunter auch ein Palazzo. Liestal beherbergt zahlreiche Museen und Denkmäler: ein Dichtermuseum, ein Kantonsmuseum, ein Harmonium-Museum, Denkmäler für Herwegh und Spitteler, das Wehrmachtsdenkmal, das Bauernkriegsdenkmal und den Strübin-Brunnen. Liestal übt heute im Kanton eine Zentrumsfunktion aus und verfügt als Stützpunkt des Schweizer Bundesheeres über eine besonders hohe Zahl von Gastwirtschaften. Durch Kinos und Kleintheater ist auch für kulturelle Abwechslung gesorgt. Der Bienenberg ist ein beliebtes Schulungs- und Tagungszentrum der Stadt Liestal. Durch Busse und Bahnen ist Liestal auch verkehrstechnisch sehr gut erschlossen.

Patrick Hewer empfiehlt ...

Restaurant Schloss Bottmingen

Restaurant Schloss Bottmingen

Regionale Empfehlung von Patrick Hewer: Restaurant Schloss Bottmingen. Das von Wasser und einem neuen französischen Park umgebene Schloss bietet in einzigartiger Atmosphäre stilvolle, luxuriöse und historische private Räumlichkeiten für bis zu 145 Personen. Diese eignen sich ideal für Business Events, unvergessliche Märchenhochzeiten und festliche Anlässe jeder Art. Patrick Hewer war bei seinem Besuch vor Ort absolut beeindruckt. Das exquisites A-la-carte Restaurant, dekoriert im reichlichem Louis XVI Stil mit lauschiger Gartenterrasse für bis zu 80 Personen, verwöhnt Sie mit dem Besten aus der durch 15 Gault-Millau Punkte ausgezeichneten Küche. Hier zelebrieren Chef de Cuisine Gilles Brunin und Chef Patissier Alain Schmidlin die klassische französische Küche „mit viel Liebe und Aufwand aber ohne Schnickschnack“.

Besuchen Sie Restaurant Schloss Bottmingen